Sisters-Picture
  • 11.09 | 13:06

    Nach Siegen in Steinpleis und Dresden, Finale in Stollberg

    Nach meinen Siegen in Steinpleis und Dresden hab ich es leider aus beruflichen und privaten Gründen nicht geschafft hier mal wieder was hinein zu schreiben. In Dresden hat sich mein Freund Steffen an beiden Händen verletzt und wir hatten einige Laufereien bei Ärzten und im Nachhinein musste er auch noch operiert werden.
    Am letzten Wochenende stand dann das Finale des EMANON Mitteldeutschen 4Cross-Cup auf den Rennkalender. Auf der am Skihang in Stollberg gelegenen 4Cross-Strecke konnte ich zwar alle ihre Vorläufe und das Halbfinale gewinnen, aber hatte dann im Finallauf Pech. An zweiter Stelle liegend, rutschte
    ich bei einem Überholversuch in einer flachen Wiesenkurve weg und musste dann sogar Sandy Fleischer vorbei ziehen lassen. Da ich ja schon durch meine drei Siege bei den Rennen in Essen, Steinpleis und Dresden die Gesamtwertung uneinholbar anführte , war der dritten Platz in Stollberg nicht so tragisch. Auf der Foto-Collage sieht man mich bei der wilden Sektdusche mit Sandy Fleischer aus Oschatz und Mareike Böhm aus Stollberg. Das ist Foto ist von Christiane Graf. Man findet es auch auf ihrer Internetseite www.ck226.de

    Ich werde am kommenden Samstag in Herne im Rahmen der Wieseparty 2.0 bei einen kleinen Pumptrack-Contest an den Start gehn. An meinem Geburtstags findet dann auch noch die Eröffnung der 4X-Strecke in Schloppach statt. Den Start dort halte ich mir aber noch offen.
  • Seitenanfang
  • 05.07 | 10:10

    Finale 4X-Protour in Willingen, 4X- DM in Bad-Wildbad und ein spassiges Wochenende auf der EDG-Halde

    Das war wieder ein nicht so ganz erfolgreiches Wochenende für mich in Willingen! Freitag im Dauerregen nach Willingen angereist, Samstagmorgen bei starken Regenschauern zum Training. Pünktlich zur Qualifikation läßt der Regen nach. Die 4X-Strecken am Ettelsberg ist aber von Pfützen und Matsch übersät. Ich hatte vorher noch meine Reifen gewechselt. Aber hat nichts gebracht. In der dritten Kurve kutscht das Vorderrad weg und der Lenker ist verdreht. Also, die Strecke zu Fuß runter. Als 14. schaffte ich zwar die Qualifikation, aber der linke Oberschenkel ist mit einem blauen Fleck versehn und der linke Daumen schmerzt auch ein wenig. Also jetzt erst mal Körperpflege. Abends zum letzten Training fängt es natürlich wieder an zu regnen. Durch den schlechten Quali-Platz hatte ich nur starke Gegnerinnen am Gatter und so war dann auch das finale Rennen der 4X-Protour für mich beendet.
    Am Sonntag ging es dann zum Specialized Enduro Ride. Mit 14 Konkurrentinnen ging es zusammen nach Le-Mains-Start die Freeride-Strecke hinunter ins Tal. Die schnellen Marathonfahrerinnen waren als erstes der Starthügel hinauf gesprintet und so musste ich auf der Abfahrt versuchen die Konkurrenz überholen. Das gelang mir auch, aber auf dem flachen Strassenabschnitt büßte ich wieder an Zeit ein und so kam ich als achte ins Ziel. Hier möchte ich mich aber erstmal herzlich für den tollen Support vom ROSE-Team bedanken. Allen voran natürlich bei Maik Krienitz, der mein Rad zu jeden Renneinsatz an dem Wochenende in einen Topzustand gebracht hat.
    Nachdem ich in der Woche nach Willingen noch mit den Sturzfolgen von Willingen zu kämpfen hatte, ging eine Woche später in Bad Wildbad mit der Deutschen 4Cross Meisterschaft weiter. Leider verpasste ich mit dem 9. Platz um 0,07 Sekunden sehr knapp das Finale.
    Am letzten Samstag habe ich dann endlich die Fotos für das Lady´s-Spezial in dem Mountainbike-Rider-Magazin auf der EDG-Halde mit meiner Schwester Kiona und unserer Essener CC-Dame Jule Schwarz fertig gemacht. Wir sind sehr gespannt wie der Bericht in der Rider rüberkommt.
    Am kommenden Wochenende bin ich dann endlich wieder auf Rennen unterwegs und in Plessa will ich dann auch mein ersten Platz in der Gesamtwertung des Emanon-Mitteldeutschen-4Cross-Cups verteidigen. Drück mir dafür die Daumen.
    Auf dem Bild ist der Bericht vom 1.Planet of Bike-Ruhrpott-4Cross aus dem aktuellen Mountainbike-Rider-Magazin.
  • Seitenanfang
  • 21.05 | 08:38

    Sieg in Essen und 6.Platz in Winterberg

    Kaum eine Woche nach ihrem Sieg in Essen beim 1.Planet of Bikes-Ruhrpott-4Cross, war Lea Schleifenbaum auch schon wieder zum nächsten Moutainbike-Großveranstaltung unterwegs.
    Mit dem iXS-Dirtmasters-Festival in Winterberg stand der nächste Renntermin auf dem Kalender. Bei der Scott-4X-Challenge ging es wieder gegen ein internationales Starterfeld.
    Bei der Qualifikation am Samstag konnte Lea mit einen tollen siebten Platz für die Finalläufe qualifizieren.
    Hier ging es dann am Sonntag mittag direkt im ersten Lauf gegen Katy Curd aus England und Julia Lackas aus Witten. Katy gewann den Lauf, aber Lea konnte sich schon nach der ersten Kurve gegen Julia durchsetzen und so stand Lea im Halbfinale.
    Hier ging es wieder gegen Katy Curd. Die beiden anderen Gegnerinnen, Laura Brethauer und Jessica Schmulbach, kennt Lea aus dem Nationalteam. Laura und Katy übernahmen sofort die Führung, aber Lea und Jessica versuchten noch an den beiden heranzukommen. Lea beendete das Halbfinale als Dritte und kam so ins kleine Finale.
    Im kleinen Finale ging es dann gegen Anna Börschig, Jessica Schmulbach und gegen die Schweizerin Carolin Gehrig.
    Nach einen harten Fight in der ersten Kurve konnte Lea sich hinter Anna Börschig setzen. Lea versuchte zwar noch an Anna vorbeizukommen, aber musste auch hölisch aufpassen, dass sie von den anderen Beiden nicht noch überholt wird. Über ihren zweiten Platz im kleinen Finale war Lea dann auch nach der Zieleinfahrt überglücklich.
    Leider fällt das nächste Rennen in Leogang/Österreich aus und so hat Lea jetzt erstmal ein rennfreies Wochenende am Pfingst-Wochenende. Dieses wird sie natürlich zum trainieren nutzen.
  • Seitenanfang

Copyright © 2008 semitarius : Webdesign by Christian Braeske . Alle Rechte vorbehalten.